Loading...
Innovation 2017-06-07T15:34:47+00:00

Innovation

Wir unterstützen bei der völligen Neugestaltung von sozialen und öffentlichen Dienstleistungen – über dem Atlantik nennt man das Social Service Design bzw. Public Service Design. Neben der Dienstleistungsinnovation helfen wir Ihnen auch Innovation als relevantes Thema im Führungssystem und Ihrer Mitarbeiterschaft zu verankern und organisationale Initiativen zu planen, die den Rahmen für nachhaltige Innovation ermöglichen.

Design Thinking/Service Design

Methodisch orientieren wir uns am Design Thinking, einem Ansatz, der in jüngerer Vergangenheit auch im deutschsprachigen Raum immer mehr an Bedeutung gewinnt. Design Thinking ist ein exploratives Vorgehen, bei dem man das Innovieren stark an den tatsächlichen Bedürfnissen der Zielgruppen ausrichtet (sogenanntes “Human Centered Design”).

Das mag aufs erste Hinhören banal wirken, aber in der Praxis erleben wir im sozialen und öffentlichen Kontext oft ExpertInnen-Kulturen, bei denen immer die gleichen Personen über die immer gleichen Themen sinnieren – was einerseits effizient aber so gut wie nie innovativ ist.

Der Design-Thinking-Ansatz fordert auch ein rasches Ausprobieren ein – statt seitenlange Konzepte zu schreiben, wird im Design Thinking nach sehr kurzer Zeit schon etwas ausprobiert und mit den Nutzerinnen getestet und verbessert. Auch hierfür gibt’s einen schönen Anglizismus: “Rapid Prototyping” sagen unsere englischsprachigen Freunde dazu. Auch bei Dienstleistungen ist es möglich, Prototypen zu entwickeln und diese lange vor einer flächendeckenden Einführung wiederholt zu testen und zu evaluieren.

Ein weiteres Merkmal von Design Thinking ist die Multidisziplinarität – d.h. das Beobachten einer Sache durch verschiedene Brillen. Wir glauben, dass in diesem Ansatz das größte Geheimnis des Design Thinkings liegt. Menschen mit unterschiedlichen fachlichen Hintergründen und Biographien an einem Thema arbeiten zu lassen, führt immer zu vielen und sehr bereichernden Ideen.

Und schließlich gibt es im Design Thinking auch das schöne Wort Design, das immer wieder in die Irre führt. Steve Jobs meinte einst “Design is a funny word. Some people think design is how it looks. But of course, if you dig deeper, it’s really how it works”.

Im Design Thinking bedienen wir uns einiger Elemente der klassischen Design-Disziplin – allem voran dem Gestalten von Leistungen, die eine unmittelbare Antwort auf Bedürfnisse von Menschen sind, für die bisher noch keine umfassende oder befriedigende Antwort gefunden wurde.

Die Serviceentwicklungen, die wir unterstützen, können digital oder analog sein, auf kleine oder sehr große Bevölkerungsgruppen ausgerichtet sein und in eine sehr einfache oder auch sehr komplexe Anspruchsgruppenlandschaft eingebettet sein. Gerade in sehr komplexen sozialen Fragestellungen hat sich Design Thinking als eine passende und wirkungsvolle Methode etabliert.

Werfen Sie einen Blick in unsere Broschüre!

 

Open Innovation/Crowd Innovation

In unsere Innovations- und Strategieprojekte integrieren wir – wo immer das Sinn macht – die Möglichkeit einer breiten Beteiligung von Anspruchsgruppen. Das ist technisch sehr einfach umzusetzen, wird deshalb auch schon sehr oft gemacht, oft aber mit unverschämt niedrigen Beteiligungsquoten. Man kommt manchmal nicht umhin, zu glauben, dass das vielfach nur gemacht wird, um sich einen innovativen Anstrich zu geben.
Wir glauben, dass sich durch die adäquate Nutzung von Open-Innovation-Elementen aber durchaus wichtige Einsichten ergeben, die beim Innovieren ungemein hilfreich sind.

 

Innovationskultur

Neben der konkreten Leistungsentwicklung unterstützen wir unsere KundInnen auch dabei, eine Innovationskultur in der eigenen Organisation zu verankern um dem Thema Innovation mehr Raum und den geeigneten Kontext zu geben – weitere Inforationen dazu finden Sie unter People & Culture.

 

Innovation & Organisation

Ein weiteres Element unserer Beratungsarbeit ist die Beschäftigung mit organisationalen Fragen im Kontext des Innovierens. Klar ist, dass herkömmliche, straff hierarchisch organisierte Institutionen sich besonders schwer mit dem Thema Innovation tun. Das muss aber nicht bedeuten, dass sie Ihre Organisation vollständig umkrempeln müssen, bevor Innovation ermöglicht wird.
Wonderwerk organisiert für Ihre Organisation eigene Veranstaltungsformate, bei denen MitarbeiterInnen mit unterschiedlichen fachlichen Hintergründen gemeinsam mit ihren KundInnen innovative Produkte und Dienstleistungen erarbeiten (Design-Sprints, Innovation Jams und Bar Camps).
Wir gestalten mit unseren KundInnen auch eigene Innovations-Inkubatoren, in denen Ideen und Prototypen bis zur Umsetzung reifen können. Diese können zeitlich begrenzt oder auch auf einen Dauerbetrieb eingerichtet sein.

 

Innovationsstrategie

Wonderwerk unterstützt Sie bei der Erstellung einer eigenen Innovationsstrategie. Diese beinhaltet Ihre Innovationsziele, die Herangehensweisen und konkreten Methoden im Kontext Innovation, die organisationale Ausgestaltung des Innovationsmanagements und die Verknüpfung vom Trendmanagement und der Strategie zum Innovationsmanagement. Dabei prüfen wir auch, ob es bei Ihnen die Möglichkeit gibt, neue Geschäftsmodelle zu gestalten (Business Model Innovation), neue NutzerInnen-Interaktionen zu designen (User/Customer Experience Innovation) oder Ihre Prozesse zu innovieren (Business Process Innovation).

 

Intrapreneurship/Corporate Entrepreneurship

Die Dynamik, die ein frisch zusammengewürfeltes Team in einem jungen Unternehmen bzw. einem Start-Up entwickelt (wir wissen wovon wir sprechen :-)) lässt sich in großen, hierarchisch organisierten Organisationen nur unter besonderen Rahmenbedingungen ermöglichen. Wonderwerk hilft Ihnen dabei Prozesse, Strukturen und Methoden in Ihr Unternehmen einzubetten, die diese Innovationskraft von kleinen Organisationen bei Ihnen ermöglicht. Intrapreneurship bzw. Corporate Entrepreneurship – also unternehmerisches Denken und Leidenschaft für Innovation – wird immer mehr zum Unterscheidungsmerkmal und zum strategischen Erfolgsfaktor.

Eine beliebte Methode dabei ist es auch, mit Start-Ups zu kooperieren bzw. den regelmäßigen Austausch zu suchen und so eine strategische Win-Win-Situation zu schaffen, die großen Organisationen die Möglichkeit bietet, Innovationskraft zu “importieren” und Start-Ups die Möglichkeit gibt, die Strukturen, Prozesse und Netzwerke einer etablierten Organisation zu nutzen.

 

Technologieradar/Tech Landscaping

Wonderwerk beschäftigt sich intensiv mit aktuellen und zukünftigen Technologien und deren Bedeutung für unsere KundInnen. Im Rahmen von Innovationsprojekten und Innovationsstrategien screenen wir gemeinsam mit Ihnen die Technologielandschaft und trennen das Relevante von Science Fiction. Wir helfen Ihnen, den unzähligen, zumeist englischsprachigen, Begriffen Bedeutung zu geben. Beispiele gefällig? Artifizielle Intelligenz, Deep Learning, Machine Learning, Predictive Analysis, Big Data, Virtuelle Realität, Augmented Reality, Gamification, Blockchain Technology, 3D-Druck, Industrie 4.0, und viele weitere mehr.